Nachrichten 2017


30.10.2017

Bockbierschiessen

Einen unterhaltsamen Abend verbrachten die 10 anwesenden Schützen bei Eisbein und Bier und beim Schiessen. Bei der doppelten Ko-Runde wurde hart gekämpft.
Udo Rosowski erreichte den Endkampf ohne Niederlage und setzte sich gegen Kurt Schenk mit 58:56 durch.
Ergebnisliste


26.08.2017

Jahresausflug

Wie schon im Jahre 2013 war für den Jahresausflug Tontaubenschiessen in Weert angesagt. Leider war das Interesse am Jahresausflug sehr gering.
8 Schützen hatten aber beim Tontaubenschiessen viel Spaß.
             
Zum Abschluß saß man dann noch gemütlich bei Bier und Gegrilltem am Schützenhaus beisammen.


29.06.2016

GSB stellt Aktivitäten ein

Bis auf Börholz-Alst haben sich bei der Vorstands/Delegiertenversammlung des GSB die letzten verbliebenen Mannschaften Breyell Natt und Bürgerschützen Lobberich, in Ermangelung von aktiven Schützen, als ruhend erklärt. Auf Grund dieser Tatsache finden also keine Wettbewerbe innerhalb des Westdeutschen Grenzschützenbundes mehr statt. Der GSB tritt in den Ruhestand, existiert aber weiter.


30.04.2017

Winterpokal

Zum Abschluß des Winterpokal Wettbewerbs führten 3 Schützen die Tabelle an. Ein Abschießen war also erforderlich. Hier setzte sich Udo Rosowski mit 84 Punkten (78/6) durch. Auf dem 2. Platz Ralf Schankweiler mit 83 (77/6) und 3. Manfred Trepte mit 80 (74/6) Punkten. Da aber wohl erstmalig keine GSB-Mannschaftsmeisterschaft terminiert ist, war auch das Winterpokalschiessen nicht so gefragt.
Ergebnisliste


29.01.2017

Jahreshauptversammlung Schießgruppe und Sebastianus-Schützen-Verein

Da in diesem Jahr keine Neuwahlen anstanden waren die Tagesordnungspunkte schnell abgehandelt. Nach den Regularien - Protokoll der letzten Versammlung, Jahresbericht und Kassenbericht - wurde dem Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer Julius Brockes und Thomas Lennackers Entlastung erteilt.
Die bereits bekannten Termine für 2017 (Winterpokal) wurden den Schützen genannt. Die Terminierung der GSB Wettkämpfe wurde zurückgestellt weil unklar ist wie es mit dem GSB weitergeht. Die Mehrheit der Schützen ist für eine Auflösung des GSB.
Ein Schießen mit Kimme und Korn wird zwar dann weniger, aber die vereinsmäßigen Termine sollen beibehalten werden.
Zum Schluß wurde wieder eine Fahrt nach Weert (Tontaubenschießen) vereinbart. Kümmerer sind Ingo Melchers und Julius Brockes.